Pferde OP Allianz Allianz Logo

    Pferde OP Allianz Top-Schutz bei Operationen

    Pferde OP Allianz Pferdekrankenversicherung

Auch wenn Sie Ihr Pferd bestmöglich pflegen, manchmal ist eine Operation unvermeidbar – zum Beispiel bei einer Kolik oder nach einem Unfall. Die Pferde OP der Allianz ist eine Operationskostenversicherung, die Sie vor unvorhersehbar hohen Kosten schützt.

• 100% Sicherheit: die Pferde OP Allianz erstattet Ihnen alle Kosten für die versicherten Operationen.

• Bestmögliche Genesung: die Pferde OP Allianz übernimmt für Sie die Kosten einer Nachbehandlung nach der OP und des Aufenthalts in der Tierklinik bis zu 10 Tagen.

• Top-Leistungen: Zu Ihrem Versicherungsschutz gehören die freie Tierarztwahl und die Erstattung der Kosten für Medikamente sowie Röntgenaufnahmen, wie bei der Pferde OP Allianz.
pferdeversicherung-480x281

    Das bietet Ihnen die Pferde OP Allianz:

    127 versicherte Operationen !

    Wie funktioniert die Pferde OP Allianz für Pferde?

    Die Pferde OP Allianz versichert Ihr Pferd bestmöglich und bezahlt bis zum 2-fachen Satz
    nach der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT).

    Wenn zum Beispiel diese Operationen anstehen:

• Kolik-OP
• Chip-OP (OCD – Osteochondrosis dissecans)
• Frakturen und Verletzungen
• Vitrektomie bei Mondblindheit
• Arthroskopie
• Zahnextraktion
• Hufrehe
• regenerative Therapien (IRAP, PRP) im Zusammenhang mit einer Operation

Allianz Leistungsübersicht Pferde OP MMS–2502Z0

pferde-versicherung-950x241

    Die Pferde OP Allianz: Alle Details im Überblick

  • Allianz Pferde OP Leistungen MMS–9040Z0
  • Allianz Pferde OP Antrag
  • Das sind Ihre Vorteile bei der Pferde OP Allianz

      Umfassender Schutz

    • Im Fall einer Operation oder bei Krankheit schützt die Pferde OP Allianz Sie vor den hohen Kosten der Tierarzt-Behandlung. Wir wissen, wie wertvoll Ihnen Ihr Tier ist.

      Sie entscheiden selbst

    • Sie kennen Ihren Tierarzt und haben Vertrauen zu ihm. Deshalb sehen alle unsere Tierkrankenversicherungen eine freie Arztwahl vor. Und selbstverständlich wählen Sie im Fall des Falles auch die Tierklinik.
      Kostenlose Beratung
    • Die Rechtsschutz-Hotline der Allianz steht Ihnen kostenlos für eine Erstberatung zur Verfügung. Dort beraten Sie kompetente Anwälte rund um Ihr Tier
      Häufige Fragen rund um das Thema Pferdekrankenversicherung
    • Für welche Tierarten kann eine Pferde-OP-Versicherung abgeschlossen werden?

    Folgende Vertreter der zoologischen Familie der „Pferde“ (Equiden; Einhufer) können aufgenommen werden: Hauspferde, Esel und die Kreuzungsformen Maultier und Maulesel. Maultiere (Mulis) entstehen aus der Verpaarung einer Pferdestute mit einem Eselhengst, Maulesel aus der Verpaarung eines Pferdehengstes mit einer Eselstute. Selbstverständlich können Sie die Pferdeversicherung auch für Ponys abschließen.

    • Wie alt dürfen die zu versichernden Tiere sein?

    Das zu versichernde Pferd darf nicht jünger als 2 Monate und nicht älter als 20 Jahre sein.

    • Sind auch Tiere mit Vorerkrankungen versicherbar?

    Bei Antragstellung werden einige Fragen zum Gesundheitszustand des Tieres gestellt. Der Kunde soll hier alle ihm bekannten (Vor-) Erkrankungen seines Pferdes und tierärztlichen Behandlungen der letzten 36 Monate angeben.

    Nach individueller Überprüfung können auch Pferde mit Vorerkrankungen, akuten oder chronischen Erkrankungen in die Pferdekrankenversicherung aufgenommen werden. Die Kosten, die sich aus diesen Erkrankungen und deren Folgen ergeben, sind dann allerdings innerhalb der ersten 24 Monate ab Beginn des Versicherungsschutzes nicht gedeckt. Beispiel: Wurde ein Pferd in der Vergangenheit wegen einer Kolik operiert, dann ist das Tier versicherbar, aber Kolik-Operationen werden in den ersten 24 Monaten ab Versicherungsbeginn nicht erstattet.

    • Wann beginnt der Versicherungsschutz?

    Bei rechtzeitiger Beitragszahlung beginnt der Versicherungsschutz der Pferdekrankenversicherung zum beantragten Beginn. Dieser kann frühestens der Tag nach Antragstellung sein.
    Für Operationen aufgrund von Unfällen besteht keine Wartezeit.
    Für Operationen aufgrund von Koliken besteht eine Wartezeit von 10 Tagen.
    Für Operationen aufgrund von Krankheiten beträgt die Wartezeit 6 Monat

    • Unter welchen Umständen kann die Wartezeit erlassen werden?

    Die Wartezeit für Krankheiten kann erlassen werden, wenn der Kunde von einem anderen Versicherer zur Allianz wechselt – oder bei Vorlage eines tierärztlichen Untersuchungsberichts, der nicht älter als 4 Wochen ist und bestimmte Mindestangaben enthält: ausführliche klinische Untersuchung, also Anamnese (Vorbericht, zum Beispiel zu Vorerkrankungen oder klinischen Auffälligkeiten), Adspektion (visuelle Untersuchung), Palpation (Ab-/Durchtasten), Funktions-, Provokations-, Belastungsproben und ausführliche röntgenologische Untersuchung.

    • Welche Leistungen sind gedeckt?

    Versichert sind Kosten für definierte Operationen. Im Rahmen des versicherten Leistungsumfangs erstatten wir neben der OP-Kosten auch die Kosten für den letzten Untersuchungstag vor der OP und die Kosten der Nachbehandlung bis zum 10. Kalendertag nach erfolgter OP. Ebenfalls inklusive sind die Kosten für Medikamente, Verbrauchsmaterialien und spezielle Untersuchungen wie Labor oder bildgebende Verfahren. Generell sind jene Operationen versichert, die in den Bedingungen aufgeführt sind.

    Die Pferdekrankenversicherung erstattet die Kosten, wenn diese OPs unter Vollnarkose stattfanden. In der Variante SicherheitPlus sind diese Eingriffe auch dann versichert, wenn sie nur unter einer Lokalnarkose oder Sedation („Standnarkose“) vorgenommen wurden.

    • Benötige ich neben der Pferdekrankenversicherung noch andere Versicherungen für mein Pferd?

    Neben der Krankenversicherung ist für Ihr Pferd eine Pferdehaftpflicht empfehlenswert. Denn als Pferdebesitzer haften Sie für alle Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die durch Ihr Pferd verursacht werden, in unbegrenzter Höhe. Vor diesem finanziellen Risiko schützt Sie eine geeignete Pferdehaftpflicht. Mit der Pferdehaftpflicht der Allianz sichern Sie Schäden bis zu einer Höhe von 10 Millionen Euro ab und profitieren darüber hinaus von vielen weiteren Vorteilen.

    • Was ist die GOT?

    Die GOT (Gebührenordnung für Tierärzte) ist eine von der Bundesregierung erlassene Rechtsordnung. Sie schreibt vor, wie tierärztliche Leistungen abzurechnen sind, und ist für alle praktizierenden Tierärzte bindend. Die Höhe der Gebühren bemisst sich nach dem 1-fachen bis 3-fachen Gebührensatz. Die Auswahl des Gebührensatzes treffen die Tierärzte je nach Schwierigkeitsgrad, Zeitaufwand und örtlichen Verhältnissen (regionale Unterschiede). Eine Unter- oder Überschreitung der Sätze ist rechtlich nur in begründbaren Ausnahmefällen zulässig.

    • und zu guter Letzt die Positiv Liste der Allianz Pferde OP Versicherung als PDF

    Positiv Liste Allianz Pferde OP MMS–9041Z0

    mit freundlicher Genehmigung der Allianz München